Kollaborative und Kooperative Dienste

Kontakt: Carsten Wirth, Paul Zernicke

 

Kollaboration ist ein sehr wichtiger Bestandteil des alltäglichen Lebens sowie der Arbeit. Allerdings ist die computergestützte Kollaboration bisher nicht wirklich ein integrierter Bestandteil unseres alltäglichen Tagesablaufes. Das liegt mitunter daran, dass zwar zukünftige Dienste und Systeme erforscht werden, die nahezu in jeder Lebenslage unterstützend assistieren können bzw. sollen, aber die Unterstützung von Kollaboration als wichtiger Aspekt dieser Systeme bisher unzureichend betrachtet wird. Das CC NGS will mit seiner Forschung im Bereich kollaborative Dienste an diesem Problem ansetzen, um zukünftige Dienste und Systeme in intelligenten Umgebungen zu ermöglichen, welche kollaborative Aspekte bedarfsgerecht berücksichtigen. Hierfür werden auch übergreifend die Erkenntnisse aus anderen Forschungsschwerpunkten des CC NGS, wie z.B. "Adaptive Multimodale Interaktion" sowie "Modellbasierte Softwareentwicklung", zusammengeführt und aus dem Blickwinkel der computergestützten Kollaboration betrachtet.