Smart Senior

Teilvorhaben Service Infrastructure and Usability Engineering

KompetenzzentrumNext Generation ServicesNetwork & MobilityAgent Core TechnologiesInformation Retrieval & Machine LearningSecurity
KontaktProf. Dr.-Ing. Sahin Albayrak
Webseitehttp://www.smart-senior.de

 

Im Rahmen des Smart Senior Projektes kooperieren fünf Institute der TU Berlin mit zahlreichen Forschungs- und Industriepartnern. Ziel der TU ist die Schaffung einer integrierten Dienstplattform und die Erstellung von verschiedenen Diensten und einheitlichen Nutzerschnittstellen. Gesundheitsdienste, Anomalieerkennung, persönliche Empfehlungen, Telemedizin, Usability-Evaluation und Finanzierungsmodelle sind dabei die zentralen Forschungsaspekte.

Das DAI-Labor hat in diesem Rahmen das Ziel, eine einheitliche, bedarfsgerechte Netz- und Diensteinfrastruktur mit Basisfunktionalitäten für allgemeine und spezifische Kommunikationsaufgaben zu schaffen. Die Integration verschiedener Sensoren ermöglicht eine automatisierte Erkennung von Gefahrensituationen und entsprechende Reaktionen des Systems, z.B. zur Unfallvermeidung im Heimbereich. Auf dieser technologischen Basis arbeiten verschiedene Dienste z.B. im Bereich Information, Unterhaltung, Gesundheitsvorsorge und Vitaldatenüberwachung. Neben automatischen Empfehlungssystemen, die vom Nutzer lernen, ist die Untersuchung und Anwendung neuartiger Aspekte der Telemedizin dabei ein wesentlicher Bestandteil. Die kontinuierliche Prüfung der Benutzbarkeit von Anwendungen insbesondere für ältere und körperlich beeinträchtigte Benutzer spielt dabei eine wichtige Rolle.

Um diese Ziele zu erreichen, fließen aktuelle Forschungsergebnisse direkt in das Smart-Senior-Projekt. Auf Basis der Dienste-Infrastruktur verarbeiten Anomalieerkennungssysteme Sensordaten unterschiedlicher Art und ein Empfehlungssystem nutzt verschiedene semantische Ansätze, um z.B. Empfehlungen für das Fernsehprogramm abzugeben. An die Bedürfnisse der Zielgruppe angepasste Nutzerschnittstellen werden im einheitlichem Look&Feel im Gesamtkonzept integriert. Durch Simulation von Nutzerverhalten werden die entwickelten Anwendungen bereits in ihrer Entstehungsphase evaluiert und optimiert.

Die entwickelten Systeme werden im Ambient Assisted Living Testbed des DAI-Labors auf Herz und Nieren geprüft und für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht. In einem großangelegten Feldtest werden die entwickelten Systeme darüber hinaus in verschiedenen Wohnungen installiert und evaluiert.