SHAPE

Kompetenzzentrum: Next Generation Services
Kontakt: Prof. Dr. Sahin AlbayrakDr.-Ing. Andreas RiegerDipl.-Inf. Grzgegorz Lehmann

Partner: Borderstep InstitutConnected Living e.V.Dr. Riedel AutomatisierungstechnikOrga SystemsVattenfall Europe InnovationEWE AG
Gefördert vom: Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie 

 

Das Projekt

Die intelligente Heimvernetzungs- und Hausautomatisierungstechnik bietet erhebliches Potenzial zur Steigerung der Energieeffizienz und des Energiebewusstseins bei Endverbrauchern. Dies ist vor dem Hintergrund des hohen Energieverbrauchs von privaten Haushalten von großer energie- und klimapolitischer Relevanz. Eine zentrale Herausforderung zur Mobilisierung dieses Potenzials besteht darin, den Energieverbrauch aus Heizung, Lüftung und Stromnutzung in Haushalten und vor allem Mietwohnungen den Bewohnern transparent zu machen. Zudem ist es notwendig, Möglichkeiten zur Beeinflussung und Steuerung des Energieverbrauchs zu schaffen und so Anreize für das Energiesparen zu schaffen.

Ziel

Ziel des Vorhabens „SHAPE - Serviceorientierte Heimautomatisierungsplattform zur Energieeffizienzsteigerung“ ist es, ein aus intelligenter Heimvernetzungs- und Hausautomatisierungstechnik bestehendes dezentrales Energiemanagementsystem für Haushalte und Mietwohnungen zu entwickeln. Mit diesem lassen sich folgende positive Effekte erreichen:

  • Der Endverbraucher erhält eine größere Transparenz sowie Möglichkeiten zur Einflussnahme und Steuerung seines persönlichen Energieverbrauchs. Er kann mit Unterstützung intelligenter, lernender Technik und mit Hilfe von Dienstleistungen seinen haushaltsbezogenen Energieverbrauch minimieren und eine Synchronisation seines Stromverbrauchs mit zukünftigen zeit- oder lastabhängigen Stromtarifen vornehmen.
  • Ein auf den genannten Plattformen aufbauendes dezentrales Energiemanagement ermöglicht die Entwicklung neuer Dienstleistungen, die z.B. eine Bündelung von Effizienz- und Verlagerungspotenzialen vornehmen oder auch als Broker zwischen Endverbrauchern und Energieversorgern wirken können. Durch die Vermittlung zwischen Energiespeicher- und Verlagerungspotenzialen, lokaler Energieerzeugung und flexiblen Tarifen werden Energieeffizienz und Wettbewerbsstrukturen gefördert, die dem Endverbraucher mehr Transparenz und Einflussmöglichkeiten bei der Auswahl von Steuerungsoptionen und Tarifen ermöglichen.
  • Energieversorger und Netzbetreiber können zukünftig, unter Einbeziehung von Dienstleistern, durch die Kopplung flexibler Stromtarife und intelligenter Stromzähler (Smart Metern) mit dem dezentralen Energiemanagement Haushalte in einen Ausgleich der Energienachfrage (Lastmanagement) einbeziehen.
  • Der Gesetzgeber kann die Entwicklung nutzen, um die Umsetzung europäischen und deutschen Rechts, z.B. der EU-Richtlinie 2006/32/EG zur Endenergieeffizienz und Energiedienstleistungen zu unterstützen und damit Kenntnis und Transparenz über den Energieverbrauch verbessern und die Rolle von Endverbrauchern stärken.

Im Vorhaben SHAPE werden bestehende Ansätze der intelligenten Heimvernetzung und der Hausautomatisie­rungstechnik so weiterentwickelt, dass sie gezielt für die Erschließung von Energieeffizienzpotenzialen durch den Endverbraucher im Haushalt genutzt werden können. Dafür wird ein dezentrales Energiemanagement­system entwickelt, welches auf der bestehenden SerCHo Home-Service-Platform (HSP) und Service-Provider-Platform (SPP) Technologie aufbaut. Durch die systematische Integration eines dezentralen Energiemanagements in diese Plattformen können haushaltsbezogene Energieeffizienz- und Verlagerungspotenziale aus dem Betrieb von Heizung- und Haushaltstechnik sowie dem adaptiven Einsatz von Energie- und Stromverbrauchern mobilisiert und für den Verbraucher nutzbar gemacht werden.

Die HSP, deren modulare Funktionalität als Bestandteil eines Home-Gateways (Schnittstelle zwischen Heimnetz und Zugangsnetz) integrativ eingebunden wird, wird um Schnitt­stellen zu verschiedenen Komponenten des dezentralen Energiemanagementsystems erweitert. Auf der Seite der SPP werden Komponenten entwickelt, welche unter Nutzung variabler Tarife eine Abrechnung des Energie­verbrauches und der zusätzlichen Energiedienstleistungen in Echtzeit ermöglichen.