14.01.2014 | Ankündigung

„Science Bridging Nations“ am 23. Januar 2014


Das „Deutsch-Türkische Jahr der Forschung, Bildung und Innovation 2014“ wurde vom Bundesministerium für Bildung und Forschung sowie dem Türkischen Ministerium für Wissenschaft, Industrie und Technologie initiiert. Der Partner des DAI-Labors, GT-ARC (German-Turkish Advanced ICT Research Centre), wurde als eine der Forschungsinstitutionen ausgewählt, die in der Ausstellung „Science Bridging Nations“ eine Präsentationsfläche bekommen und sich somit im Mittelpunkt der Eröffnungsveranstaltung des Deutsch-Türkischen Wissenschaftsjahres darstellen werden.

Insbesondere gefördert werden soll unter anderem im Hintergrund des Wissenschaftsjahres die Zusammenarbeit des Nachwuchses in Wirtschaft und Forschung in Deutschland und der Türkei, aber auch die Vielfalt und Exzellenz der deutsch-türkischen Initiativen und Maßnahmen in Forschung, Bildung und Innovation sollen sichtbarer gemacht werden. Generell ist der Hintergrund des „Deutsch-Türkischen Jahres der Forschung, Bildung und Innovation 2014“, die bereits bestehenden Kooperationen beider Länder in größerem Umfang an die Öffentlichkeit zu tragen, neue Initiativen zu unterstützen sowie diese Zusammenarbeit zukünftig zu stärken und voranzutreiben.

Am 23. Januar wird das Deutsch-Türkische Wissenschaftsjahr zunächst durch das Fachforum „Deutsch-Türkische Kooperation: Wissenstransfer in Forschung, Bildung und Innovation“ eingeleitet, darauffolgend wird die Ausstellung „Science Bridging Nations“ innerhalb der Auftaktveranstaltung eröffnet.

Zu GT-ARC:

Die Forschungseinrichtung GT-ARC ist ein An-Institut der Technischen Universität Berlin und stärkt und treibt die Zusammenarbeit zwischen Deutschland und der Türkei im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) voran. Mit hochrangigen deutschen und türkischen Unternehmensmitgliedern sollen Kooperationen zwischen Universitäten, Forschungseinrichtungen und Firmen aufgebaut werden, um Forschungsprojekte zu initiieren und zu entwickeln.