18.02.2016 | Pressemeldung

Roboter, der Königin Elizabeth II. in Berlin begrüßte, spielt Hamlet

Pressemitteilung - British Council Germany, 18. Februar 2016


"Wie begrüßt man die Königin?", fragte Forschungsgruppenleiter Dr. Marco Lützenberger den humanoiden Roboter beim Staatsbesuch von Elizabeth II. im vergangenen Juni. Als sich dieser daraufhin umdrehte und der Königin zuwinkte, rutschte Ihrer Majestät ein herzhafter Lacher raus. Nun haben sich die Forscher des DAI-Labor (Distributed Artificial Intelligence Laboratory) der Technischen Universität Berlin einer anderen britischen Ikone zugewandt. Für das Programm "Shakespeare Lives" des British Council brachten sie dem Roboter bei, Hamlets Todesszene zu spielen, wie dieses Video zeigt.


Roboter startet #PlayYourPart-Kampagne in Deutschland 

2016 jährt sich Shakespeares Todestag zum 400. Mal. Aus diesem Anlass feiert der British Council das Wirken von Shakespeare weltweit durch die Kampagne "Shakespeare Lives" mit zahlreichen Veranstaltungen und Aktivitäten. #PlayYourPart ist Teil der Kampagne, die von der Britischen Regierung, dem British Council, der GREAT Britain-Kampagne und der Hilfsorganisation VSO (Voluntary Service Overseas) getragen wird. VSO nutzt Shakespeares Jahrestag dazu, Spendengelder für Bildungsprojekte weltweit zu sammeln.

                     

Mit #PlayYourPart lädt der British Council Menschen dazu ein, ihr Lieblingszitat oder schönsten Shakespeare-Moment als Video oder Foto mit dem Hashtag #PlayYourPart bei Twitter, Instagram und Facebook zu teilen. An der Kampagne haben sich schon Persönlichkeiten wie Unternehmer Richard Branson oder Downtown Abbey-Star Hugh Bonneville beteiligt. Wer möchte, kann sein kurzes Video (max. 30 Sekunden) auch per Email an press(at)britishcouncil.de schicken und der British Council postet es auf seinem Twitter-Account.

 

Kompetenzzentrum Agent Core Technologies des DAI-Labors 

Die NAO-Roboter des DAI-Labor werden vom Kompetenzzentrum Agent Core Technologies (CC-ACT) für die Forschung im Bereich Robotik und künstliche Intelligenz verwendet. Das CC-ACT beschäftigt sich mit der Erforschung und Anwendung von agentenorientierten Methoden und Technologien. Diese werden in Kooperation mit verschiedenen Partnern aus Industrie und Wissenschaft in Projekten im Umfeld der Telekommunikation, Energiewirtschaft und Elektromobilität permanent erprobt.

 

Presseanfragen

Für Presseanfragen zum Programm Shakespeare Lives oder der Aktion #PlayYourPart kontaktieren Sie bitte:
British Council Germany
Lydia Ciesluk
Communications Co-ordinator 
Tel.: +49 (0)30 3110 9974
press(at)britishcouncil.de

 

Für Presseanfragen zum "Kompetenzzentrum Agent Core Technologies" des DAI-Labors kontaktieren Sie bitte:

DAI-Labor
Marco Lützenberger 
Technische Universität Berlin
Fakultät IV - Elektrotechnik & Informatik
Tel.: +49 30 - 314-74082
E-Mail

 

Pressemitteilung - British Council vom 18. Februar 2016:
Der British Council ist Großbritanniens internationale Organisation für Kulturbeziehungen. Sie engagieren sich weltweit in mehr als 100 Ländern für einen wechselseitigen Austausch von Wissen und Ideen. So eröffnen sie neue Perspektiven und schaffen Vertrauen für das Vereinigte Königreich von Großbritannien und Nordirland.