27.05.2016 | Termin

Lange Nacht der Wissenschaften 2016


Am 11. Juni 2016 von 17 bis 24 Uhr findet erneut die Lange Nacht der Wissenschaften in Berlin und Potsdam statt. Mehr als 70 wissenschaftliche Einrichtungen und rund 2.000 Experimente, Vorträge, Workshops und Mitmachaktionen für Erwachsene und Kinder werden angeboten.

Das DAI-Labor der TU Berlin beteiligt sich, wie jedes Jahr, an der Langen Nacht der Wissenschaften. Im Haus des vernetzten Lebens, dem TU-Hochhaus am Ernst-Reuter-Platz 7, 10587 Berlin, werden folgende Forschungsprojekte von 17 bis 24 Uhr vorgestellt:

  • Roboter, Roboter, humanoide Roboter
    NAO-Roboter sind humanoide Roboter, die sich für vielfältige Anwendungen in Forschung, Lehre und Alltag eignen. Wir zeigen, wie NAOs programmiert werden und ihre Umgebung wahrnehmen, um autonom handeln zu können.


  • IOLITE – für ein offenes Smart-Home-Ökosystem
    Mit der innovativen Smart-Home-&-Smart-Building-Plattform werden Geräte aller Art im Smart-Home eingebunden und sind mit innovativen Applikationen nutzbar. Die vom DAI-Labor entwickelte Plattform bietet ein systematisches Fundament mitsamt Middleware, Home-Control-Center als Benutzerschnittstelle sowie Assistenten und Anwendungen.


  • Mit Nutri me und Clog bleiben Sie gesund!
    Wir stellen drei Apps für die Gesundheit vor. Unterstützung für die gesunde Ernährung erhalten Sie bereits beim Einkauf mit „Bewusst Einkaufen“ oder mit „NutriMe“, der App, die für ausgewogene Ernährung sorgt. Die Bewegungs-App „CLOG“ bringt Sie in Schwung.

  • Ist mein Smartphone sicher?
    Wollen Sie wissen, ob die App sicher ist oder nicht, ob sie auf Ihre Privatsphäre zugreift oder die Sicherheit des Geräts gefährdet? Der Androlyzer gibt einen Einblick in die Interna von Applikationen.


  • Mit "IMA" die beste Route finden
    Die "Intermodale Mobilitätsassistenz" (IMA) zeigt nicht nur die schnellste Route an, sondern kombiniert auch unterschiedliche Verkehrsmittel. Die aktuelle Verkehrssituation wird bei den Routenvorschlägen natürlich berücksichtigt.

Weiter Informationen zur Langen Nacht der Wissenschaften und das vollständige Programm finden Sie unter: www.langenachtderwissenschaften.de