10.10.2013 | News

DAI-Labor mit agneszwei App auf IGiB-Konferenz


Erste IGiB-Konferenz zum Einsatz arztentlastender Fachkräfte am 22. Oktober 2013 in Berlin – DAI-Labor stellt die App für die Versorgungsform vor 

Vorgestellt wird auf der Konferenz mit dem Titel „Praxis mit dem gewissen Extra: Eva, Verah, Moni und Nico auf Mission für Arzt und Patient“ unter anderem die vom DAI-Labor der Technischen Universität Berlin entwickelte mobile elektronische Patientenakte als Applikation „agneszwei“. Die Applikation unterstützt im Fallmanagement, wie zum Beispiel bei der Kontrolle der verordneten Arznei-, Hilfs- oder Heilmittel sowie bei der Koordinierung von Arztterminen. 

Vorgestellt wird die Tablet-App vom DAI-Mitarbeiter Andreas Rieger, der seit seinem Studium der Informatik an der TU Berlin als Wissenschaftlicher Mitarbeiter arbeitet. Im Jahr 2011 schloss er seine Promotion im Bereich Smart Environments ab. Am DAI-Labor der TU-Berlin leitet er seit 2008 das Competence Center “Next Generation Services“, 2010 hat er die Leitung des Kompetenzzentrum digitale Präventionsassistenz  - KoPrA übernommen.

Weitere Themen der Konferenz sind beispielsweise „Mögliche Lösungsansätze für Versorgungsprobleme“ bezüglich der Betreuung von Patienten in ländlichen Gebieten oder auch „EVA – Entlastende Versorgungsassistentin“ und „Telemedizin – Institutional versus Community Health Care“.

Die Veranstaltung findet ganztägig am Dienstag, den 22.10.2013, statt. Veranstaltungsort ist das Hotel Maritim pro arte in der Friedrichstraße 151, 10117 Berlin.