07.12.2011 | Pressemeldung

Ehrendoktrowürde für Minister Binali Yildirim


Dem türkischen Minister für Verkehr, Schifffahrtswesen und Kommunikation, Binali Yildirim, wurde am 7. Dezember 2011 die Ehrendoktorwürde von der Fakultät IV Elektrotechnik und Informatik der TU Berlin verliehen. Er erhielt den Doktor der Ingenieurwissenschaften Ehren halber (Dr.-Ing. E. h.). Zu diesem besonderen Anlass waren zahlreiche prominente Gäste geladen. Prof. Dr. Annette Schavan, Bundesministerin für Bildung und Forschung, würdigte ihn mit einer Laudatio und Alfons Lösing, Chief Wholesale Officer  von E-Plus, hielt die Festrede. Prof. Dr.-Ing. Jörg Steinbach, Präsident der TU Berlin, eröffnete die Veranstaltung und Prof. Dr. Hans-Ulrich Heiß, Studiendekan der Fakultät IV Elektrotechnik und Informatik der TU Berlin, sprach das Grußwort.

Anschließend empfing Prof. Dr.-Ing. Dr. Sahin Albayrak den Minister, die gesamte türkische Delegation sowie hochrangige Personen aus der Politik und Industrie am DAI-Labor der TU Berlin. Unter den Gästen waren unter anderem Rita Süssmuth (Bundestagspräsidenten a.D.), Prof. Dr. Wolf-Dieter Lukas (BMBF), der türkische Botschafter Ali Ahmet Acet und Özcan Mutlu (Bündnis 90/Die Grünen). 

Führende Persönlichkeiten türkischer Telekommunikationsunternehmen wie Tayfun Acarer, Serhat Özeren, Dr. Ismail Demir und Tayfun Çataltepe waren ebenfalls anwesend.

Nach einem Rundgang im Showroom, der vernetzten Wohnung, nahmen die geladenen Gäste an dem Dinner in der 20. Etage des Telefunkenhochhauses teil. Der Gourmetkoch aus Hamburg, Ali Güngörmüs, richtete die Gerichte an. Dr. Heinrich Arnold von den T-Labs hielt die Tischrede zum Thema „The Innovation Model Berlin“.

Bild oben: Minister Binali Yildirim © TU Berlin/Pressestelle/Ruta
Bild unten (v.l.): TU-Präsident Jörg Steinbach, Binali Yildirim und Sahin Albayrak
© TU Berlin/Pressestelle/Ruta

>> Zur Fotogalerie