NeMo - Umwandlung des Straßenverkehrs in Richtung elektrische Antriebe

Dauer: 1.Oktober 2016 - 31 September 2019

Gesamtfinanzierung/EG Beitrag: 7.8 Millionen Euro

Koordinator: Dr. Angelos Amditis, Research Director (Institute of Communication & Computer Systems (ICCS))

Partner: 

  1. Institute of Communication & Computer Systems - ICCS, Greece 
  2. Ajuntament de Barcelona (City of Barcelona)- BCN, Spain
  3. Broadbit Energy Technologies, Slovakia
  4. Centro Ricerche FIAT - CRF, Italy
  5. ERTICO – ITS Europe, Belgium
  6. fka - Forschungsgesellschaft Kraftfahrwesen Aachen -, Germany
  7. Groupement pour l’Itinérance des Recharges Électriques de Véhicules - GIREVE, France
  8. HUBJECT, Germany
  9. IBM Deutschland, Germany
  10. Consorzio Interuniversitario per l’Ottimizzazione e la Ricerca Operativa - ICOOR, Italy
  11. IDIADA Automotive Technology, Spain
  12. IREN, Italy
  13. Renault, France
  14. SingularLogic, Greece
  15. Technische Universität Berlin - TUB, Germany
  16. Tecnositaf, Italy
  17. TOMTOM Development, Germany
  18. Verbund Solutions, Austria
  19. Mosaic Factor, Spain 

Website: http://nemo-emobility.eu/

Ein wichtiges europäisches Projekt zur Erleichterung des breiten Einsatzes von Elektromobilität im Straßenverkehr hat gestartet. Das 3-jährige NeMo-Projekt, unterstützt durch das Horizon 2020-Programm der EU, zielt darauf ab, die Elektromobilität attraktiver zu machen, indem es die wichtigsten Hindernisse und Nachteile bekämpft, die derzeit mit Elektrofahrzeugen verbunden sind.

In den letzten Jahren gab es erhebliche Entwicklungen in der Elektromobilität im Pkw- und Nutzfahrzeugsektor, aber der Einsatz von Elektrofahrzeugen ist immer noch weit vom Alltagsleben entfernt. Um die Abhängigkeit des Straßenverkehrs von fossilen Brennstoffen zu verringern, die Luftqualität zu verbessern und die Treibhausgasemissionen zu senken, bedarf es einer stufenweisen Änderung. Ein wichtiger Faktor, der viele Autobesitzer und Flottenbetreiber daran hindert, zu Elektrofahrzeugen zu wechseln, ist das begrenzte Angebot an Fahrzeugen und die mangelnde Interoperabilität von Aufladeeinrichtungen (einschließlich Zugang und Zahlung). Dies gilt insbesondere für den Einsatz von Elektrofahrzeugen für den Intensiv- oder Fernverkehr.

Das Europäische Projekt NeMo - Hyper-Netzwerk für Elektromobilität - befasst sich direkt mit diesen Fragen und unterstützt die europäische und nationale Politik zugunsten der sauberen Kraftstoffe im Verkehrssektor, einschließlich der EU-Richtlinie über saubere Energie (2014/94 / EU) der Bereitstellung von Infrasturktur für"alternative Kraftstoffen" und der Infrastruktur zur Aufladung oder anderweitigen Unterstützung von Elektrofahrzeuge (Evs).

Insbesondere bringt NeMo 19 Partner aus acht europäischen Ländern zusammen, um ein Hyper-Netzwerk von Werkzeugen, Modellen und Dienstleistungen aufzubauen, und um eine nahtlose Interoperabilität der Elektromobilitätsdienste unter allen relevanten Akteuren zu gewährleisten. Dieses Netzwerk konzentriert sich auf folgende Aspekte:

 

  • Energiemanagement, das als Katalysator im gesamten Energiemanagement-Zyklus der Elektromobilität fungiert, einschließlich Batterie- und Smart-Grid-Recharging-Management.

  • Sicherheit und Verfügbarkeit, um die erhöhte Verfügbarkeit und die Planung der elektrischen Ladung zu erleichtern, unterstützt durch einen sicheren Smart-Grid-Betrieb.

  • Reduzierung von Barrieren durch Bereitstellung von Backend-Daten und -Diensten, die für die richtigen Akteure zugänglich sind, und die Abschaffung von digitalen und physischen Barrieren.

 

Zu diesem Zweck entwickelt das Projekt eine verteilte Umgebung mit offener Architektur auf Basis standardisierter Schnittstellen. Akteure des Elektromobilitätssektors können nahtlos miteinander kommunizieren und interagieren, um Daten auszutauschen und verbesserte IKT-Dienste über einen offenen virtuellen Cloud-Marktplatz zur Verfügung zu stellen. Die beteiligten Akteure sind:

 

  • Physikalische Elemente: Ladestationen; Stromnetz; Elektrische Fahrzeuge;

  • Digital verbundene Organisationen oder Einzelpersonen: Fahrzeugbesitzer und -betreiber; Betreiber von Verkehrsbetreibern; Öffentliche Behörden; Netzbetreiber; Dienstleister.