ULOOP

KompetenzzentrumNetwork & Mobility
KontaktDr.,Ph.D. Fikret SivrikayaProf. Dr.-Ing. Sahin Albayrak

 

ULOOP ist ein im Rahmen von ICT Call 5  finanziertes EU-FP7-Projekt und wird vom September 2010 bis zum August 2013 laufen. Das Projekt verfolgt das Ziel, das Potenzial der Wireless-Local-Loop-Technik basierend auf einem benutzer-zentrierten (Gemeinschaft) Modell, welches die Reichweite der hoch belasteten multi-access broadband backbone erweitert, aus unterschiedlichen Perspektiven zu erforschen: Technik- und Geschäftsmodelle, sowie die Auswirkungen auf den Telekommunikationsmarkt und die Gesetzgebung. Die Hauptmotivation für das ULOOP Projekt bezieht sich auf die Notwendigkeit, den autonomen Einsatz von benutzer-zentrierten Teilnehmeranschlüssen zu unterstützen. Eine solche Unterstützung ist in ULOOP sichergestellt durch die Entwicklung von Software-Funktionalität, die einem robusten, sicheren und autonomen Netzwerk Wachstum in einer benutzerfreundlichen Weise gerecht wird und somit als Grundlage für die Generierung neuer Dienstleistungen und infolgedessen neuer Geschäftsmodelle für die aktuellen Stakeholder im Internet- und Zugangsbereich wird. 
 
 ULOOP sieht eine Potenzialssteigerung des Internets durch die Entwicklung von Kommunikations- und Netztechnologien vor. Diese Technologien unterstützen: 
 
 

  • Die Schaffung von techno-sozialen Gemeinschaften, die eine Kombination von Information, Kommunikation und menschlichen Elementen basierend auf adäquate Vertrauensmodelle und Vertrauenslevels ermöglichen.
  • Senkung der Kosten für Verlängerung der Teilnehmeranschlüssen mit Hilfe von Kommunikationsmöglichkeiten (z. B. gemeinsame Nutzung von Internet-Zugang und Weiterleitung von Ressourcen) , die von Endnutzer in Zusammenarbeit mit Zugangsbetreibern zur Verfügung gestellt werden. 
  • Neue Dienste bereitgestellt von Gemeinden  sowie neue Geschäftsmodelle für Endnutzer und Zugangsbetreiber (folgend eine Analyse der erwarteten Auswirkungen auf die Telekommunikationsmärkte und Gesetzgebung). 
  • Eine Erhöhung der Bandbreite und der Energieeffizienz in Bezug auf die Verwaltung der drahtlosen Kommunikation. 

 
 ULOOP wird die fundamentalen Einheiten erforschen und gestalten, um die Entwicklung der benutzer-zentrierten drahtlosen (Wi-Fi) Teilnehmeranschlüssen auf eine autonome und benutzerfreundliche Weise zu ermöglichen. Benutzer-zentriert bezieht sich auf ein Gemeinschaftsmodell, das die Reichweite einer 
multi-access broadband backbone mittels Kommunikationsmöglichkeiten bereitgestellt von Endnutzern erweitert. Solche Anreize können sich auf eine Einzelperson oder eine Gemeinschaft beziehen, sowie auf die Zugangsbetreiber. Darüber hinaus kann die Benutzer-Zentrierung aus zwei verschiedenen Perspektiven diskutiert werden. Erstens, der Benutzer hat die Macht, das Netzwerk nicht nur im Hinblick auf  die Entwicklung, sondern auch im Hinblick auf die Verbreitung zu unterstützen. Zweitens Dienste, die vom Endbenutzer bereitgestellt werden müssen, werden durch eine Zugangsinfrastruktur unterstützt, die zur Unterstützung der Anwender in Bezug auf die Quality of Experience (QoE) konzipiert ist.