Smart Mobile

Kompetenzzentrum: Security
Kontakt: Prof. Dr. Sahin Albayrak, Aubrey-Derrick Schmidt
Partners: T-Laboratories, T-Systems GmbH, Universität Leipzig
Finanziert durch: Deutsche Telekom AG

 

Smartphones werden immer beliebter und immer mehr Nutzer wechseln von ihrem bis-herigem „Featurephone“ auf ein modernes Smartphone. Die Vorteile, die sich einem technisch versierten Nutzer hierbei bieten, stellen jedoch Nachteile für diejenigen Nutzer dar, die mit der Technik nicht ausreichend vertraut sind.

Smartphones und Smartphone-Applikationen tendieren dazu, recht komplex in ihrer An-wendung zu sein. Dies führt dazu, dass ent-sprechende Dienste vom wechselnden Nutzer nicht verwendet werden. Weiterhin macht Viel-falt der existierenden Applikationen und Diens-te die effiziente Nutzung eines Smartphones schwierig. Dem Nutzer ist oft nicht bewusst, welche der Dienste oder Programme er ver-wenden soll oder welche vorhanden sind. Ak-tuell existieren keine massenmarkttauglichen Lösungen, die diesen Problemen entgegen-wirken könnten.

Das Projekt Smart Mobile ist ein von den Deutsche Telekom Laboratories Berlin initiier-tes Forschungsprojekt, welches zum Ziel hat, die Möglichkeit von nutzer-, geräte- und appli-kationsspezifischen Hilfestellungen bei der Benutzung von fortschrittlichen mobilen End-geräten, wie z.B. Smartphones, zu unter-suchen.