Semantic Media and Communications

KontaktStefan MarxFikret Sivrikaya

 

Der Bereich Semantic Media and Communications befasst sich mit Technologien und offenen Standards, entwickelt von Standardisierungsgremien wie 3GPP, IETF, OMA und OSA/Parlay Group, zur Realisierung von multimedialen Telekommunikationsdiensten (Anruf, Presence, IM) in Netzwerken der nächsten Generation. Schwerpunkte sind hier vor allem Standards wie das IETF Session Initiation Protocol (SIP) sowie das IP Multimedia Subsystem (IMS), welches basierend auf SIP, eine Umgebung für Dienste zur kontrollierten und personalisierten Person-zu-Person und Person-zu-content Kommunikation darstellt. Die hierbei in einem Open Source Projekt entstehenden Entwicklungen decken die verschiedenen Ebenen der Benutzerendgeräteanwendungen, Session Kontrolle, Dienst-Enabler Funktionalitäten, Netz-APIs sowie value-added Services ab.