Dissertations

Eine Methodik zur Entwicklung von Multiagenten-Systemen auf Basis von Geschäftsprozess-Modellen

AuthorTobias Küster
SourceTechnische Universität Berlin 
LinksBibTeX   |   Uni-Library 

Seit vielen Jahren werden Multiagenten-Systeme als Abstraktion für komplexe und verteilte Softwaresysteme eingesetzt, und durch ihren Einsatz können zahlreiche Abläufe auf verständliche und intuitive Art und Weise dargestellt werden. Grundlegende Probleme verteilter Softwaresysteme bleiben jedoch oft bestehen: Der Entwickler sieht immer nur einen Teil des Programmcodes, nur eine Seite der Interaktion, nicht das Gesamtsystem. In einen anderen Bereich verteilter Systeme, den serviceorientierten Architekturen, werden seit längerem Geschäftsprozess-Diagramme eingesetzt. Durch die verwendeten Abstraktionen haben diese zahlreiche Konzepte mit Agenten gemein, und sind daher gut dazu geeignet, Multiagenten-Systeme als Ganzes zu modellieren. Zugleich stellen Agenten eine mächtige Ausführungsplattform für die Prozesse dar. In dieser Arbeit wird der Frage nachgegangen, wie Multiagenten-Systeme ganzheitlich mit Hilfe von Geschäftsprozessdiagrammen modelliert, und wie Agenten für deren Ausführung eingesetzt werden können. Zu diesem Zweck werden abstrakte Metamodelle sowohl für Agenten als auch für Prozesse aufgestellt und eine Abbildungsvorschrift beschrieben, über die sich die Prozessmodelle eindeutig in entsprechende Agenten-Systeme überführen lassen. Diese Abbildungsvorschrift ist in eine Methodik eingebettet, wie diese in Kombination mit anderen Techniken eingesetzt werden kann, um den agentenorientierten Software-Entwicklungsprozess zu vereinfachen und zu beschleunigen. Zur Unterstützung dieser Methodik wird ein spezielles Werkzeug zur Prozessmodellierung vorgestellt, in dem die beschriebene Abbildung auf mehrere verschiedene Arten umgesetzt wird. Die Abbildung und ihre Implementierungen wurden erfolgreich in verschiedenen Projekten eingesetzt.