18.05.2012 |

Bildungssenatorin Sandra Scheeres


Am 15. Mai und 16. Mai 2012 fanden die Informationstage für Schülerinnen und Schüler der Oberstufe an den Berliner Hochschulen statt. Senatorin für Bildung, Jugend und Wissenschaft des Landes Berlin Sandra Scheeres besuchte anlässlich dessen die TU Berlin. 

(Quelle: TU-Pressestelle/Ruta)

Für das kommende Wintersemester haben die Hochschulen stufenweise die Aufnahmezahlen für Studienanfängerinnen und Studienanfänger erhöht und bieten damit auch für den doppelten Abiturjahrgang in Berlin ein breites Angebot zum Studieren. An den zwei Tagen erhalten die Schülerinnen und Schüler einen genauen Einblick in das Studienangebot, können Studiengänge vergleichen, bekommen Kontakt zu den Lehrenden und Studierenden. Damit können sie nach dem Schulabschluss besser informiert in den richtigen Studiengang starten. An der Technischen Universität beteiligen sich alle Bachelorstudiengänge an den Informationstagen. Die ingenieur- und naturwissenschaftlichen Studiengänge öffnen ihre Labore und Versuchshallen.


(Quelle: TU-Pressestelle/Ruta)

Das DAI-Labor zeigte wieder vollen Einsatz bei den TU-Infotagen. Im „DeinLabor“ wurden die NAO Roboter des DAI-Labors vorgeführt und begeisterten die Schüler. Olga Hahn betreute den Workshop und half den Schülern einen Roboter zu bauen, der anschließend programmierte wurde. Seit Jahren hat sich das DAI-Labor zur Aufgabe gemacht,  junge Menschen einen Einblick in die Wissenschaft und Forschungswelt zu gewähren. Bei zahlreichen Veranstaltungen beteiligen sie sich, um Schülerinnen und Schüler zum Studium zu motivieren.