SYNERGIE

KompetenzzentrumInformation Retrieval and Machine Learning
KontaktProf. Dr. Sahin Albayrak
Partner: Prof. Obermayer, NI, TU BerlinProf. Sikora, NÜ, TU BerlinProf. Rammert, ZTG, TU Berlin  


Die moderne Medienwelt bietet vielfältige Wege, um Forschungsarbeiten zu dokumentieren und zu publizieren. Heutzutage haben Wissenschaftler dadurch sogar das Problem, die für ihre Interessen relevanten Informationen in den zahlreichen Quellen (z.B. Bibliotheken, die Verlage, Webseiten, die Kollegen, usw.) zu finden.

Und in naher Zukunft werden noch weitere Kommunikationswege für Wissenschaftler und Distributionswege ihrer Arbeiten entstehen.

Existierende Informationsportale sind statisch. Wissenschaftliche Gemeinschaften brauchen jedoch dynamische Lösungen für den effizienten Zugriff auf relevante Informationen, für die schnelle und effektive Verbreitung neuer Entdeckungen und für die verteilte Zusammenarbeit.

Die interdisziplinäre und kooperative Forschung, die der Kern der e-Science Vision ist, kann nur erreicht werden durch

  • die Integration der existierenden Informationsquellen,
  • die Aufbereitung und Anreicherung dieser Informationen um semantische Konzepte und die Beziehungen zwischen Informationen,
  • die Bereitstellung eines personalisierten Wissensmanagementsystems für Wissenschaftler, und
  • das Angebot von kollaborativen Arbeitsumgebungen für Wissenschaftler mit ähnlichen Interessen. Dieser Ansatz soll sowohl die Effizienz der wissenschaftlichen Arbeit verbessern als auch den lebenslangen Lernprozess der Wissenschaftler unterstützen.

Ziel

Das Grundparadigma des Projektes SYNERGIE ist die Verknüpfung von Informationen und Wissen durch innovative Informationstechnologie im Sinne der Anwender.

Das Ziel ist die Bereitstellung einer wissensbasierten, kooperativen Plattform zur Unterstützung wissenschaftlicher Communities. Die Integration von Wissens- und Informationsquellen sowie kooperativen Diensten erlaubt ein neues Maß an Synergien auch zwischen bislang getrennten Forschungsgebieten.

Realisierung

Das Projekt SYNERGIE erweitert eine Plattform für die intelligente Informationssuche und –verwaltung um Community Dienste. Die verschiedenen Arten von Informationen, wie z.B. Bücher, Veröffentlichungen, Journale und multimediale Inhalte, werden aus verschiedenen anerkannten wissenschaftlichen Informationsquellen gesammelt, aufbereitet und mit Rücksicht auf die Präferenzen der Benutzer gefiltert. Fortschrittliche Assistenzfunktionen unterstützen die Benutzer bei der Definition der Anfragen, der Verwaltung der Ergebnisse und bei der Kontaktaufnahme mit anderen Wissenschaftlern. Dienste für die Diskussion und den Austausch untereinander, die Gründung von Gruppen und die gemeinsame Arbeit unterstützen die Wissenschaftler bei den verschiedenen Aspekten ihrer Arbeit.

Prototypen, die einen Teil der geplanten Funktionen umsetzen, werden zu verschiedenen Zeitpunkten freigegeben. Durch erfahrene Soziologen werden diese in Bezug auf Akzeptanz und die tatsächlichen Bedürfnisse der Wissenschaftler evaluiert. Die Ergebnisse der Evaluierung fließen dann zurück in die Planung des nächsten Prototyps.

Diese Ergebnisse werden nicht bloß dazu dienen, eine Bewertung der Akzeptanz abzugeben, sondern sie ermöglichen auch die Erarbeitung eines Modells wissenschaftlicher Communities und erlauben ein besseres Verständnis der wissenschaftlichen Arbeit und Kollaboration.